Aufbauanleitung und Tutorials zu „Kinect“ für die XBOX360

Scroll this

Das große Wettrennen gegen Sony, die Playstation 3 und deren neues Steuerungskonzept "Move" hat Microsoft bereits verloren. Während die PS3-Spieler schon in diesen Genuss kommen, müssen XBOXler noch bis Anfang November warten. Und so wie es aussieht könnte "Kinect" auch dann die hohen Erwatungen vieler Spieler nicht erfüllen…
In den letzten Wochen gab es hier immer wieder kritische Anmerkungen zu "Kinect". Ich freue ich wirklich darauf bzw. habe mich mal deutlich mehr gefreut, aber in der letzten Zeit – so kurz vor dem Release – häuften sich einfach die Hiobsbotschaften. Begonnen mit den "Big Fails" auf diversen Messen, wie z.B. auch der deutschen Gamescom, die mehr oder weniger gekauften Schauspieler auf Präsentationen und und und…

Nun geht das Spiel in die nächste Runde: Während man den PS3-Move-Controller einfach in die Hand nimmt und loslegt, will "Kinect" erst einmal ordnungsgemäß aufgebaut werden. Das "Wie", eine Aufbauanleitung, gibt es im hier unten stehenden Video. Das Problem, welches sich schon im Video herauskristallisiert: Kinect braucht Licht, um die Bewegungen zu erkennen. Das bedeutet: Zocken mit Kinect in einem abgedunkelten Zimmer scheint nicht möglich. Auch möglichst leise sollte es sein, um die Spracherkennung zu nutzen…

Das klingt irgendwie weit mehr nach Arbeit als nach Spaß.
Ich will an dieser Stelle kein Kinect-Bashing betreiben, weil ich mich eigentlich wirklich darauf freue bzw. eben gefreut habe, aber so wie es derzeit NOCH aussieht, kann Kinect die Erwartungen (meine ganz persönlichen) nicht erfüllen. Sollte das Produkt zum Verkaufsstart weiterhin diese teils eklatanten Mängel aufweisen, dann wird die XBOX360 bzw. Microsoft ein wahres Desaster erleben. Vergleichbar mit dem ROD-Skandal.

Anbei gibt es hier ein Video mit einer Aufbauanleitung zu Kinect, sowie einige weitere Informationen der Entwickler. Schaut euch die Hilfen bzw. Tutorials hier an.

1 Kommentar

Kommentar verfassen