Apple iTunes-Downloads ohne Kopierschutz: Weg mit DRM!

Scroll this

Wem war die "Digitale Rechteverwaltung" oder auch das "Digitale Rechtemanagement" (kurz –> "DRM") nicht schon lange ein Dorn im Auge? Immer wieder gab es große Aufregung um die mit dem fiesen Kopierschutz ausgestatteten Songs. Im Fokus stand dabei oft Apples Musikdienst "iTunes". Dort wurde der größte Teil der Songs mit einem Kopierschutz versehen. Sehr zum Ärgernis der vielen User.

Die Plattenfirma EMI preschte schon im Frühjahr 2007 vor und bot nur noch DRM-freie Downloads via iTunes an. Nun haben es scheinbar auch die anderen großen Plattenfirmen kapiert und ziehen endlich nach. Darunter Größen wie Warner, Universal und auch Sony BMG .

Wer schon massenweise Tracks auf dem Rechner hat, kann diese für umgerechnet 30 Cent in das DRM-freie Format umwandeln lassen. Zwar werden so die iTunes-Nutzer noch einmal explizit zur Kasse gebeten, aber man MUSS seine Songs ja nicht unbedingt umwandeln. Am wichtigsten dürfte für die User der generelle Vorstoß sein, denn wie oben erwähnt, war DRM für viele in den letzten Jahren zur echten Bürde geworden. Das System hat das problemlose Abspielen auf unterschiedlichsten Plattformen bzw. Playern nahezu unmöglich gemacht. Viele Nutzer wussten sich nicht anders zu helfen, als komplett auf den iTunes-Player als Abspielgerät zu setzen.

Ab kommenden April sollen zudem nun Songs (abhängig von der jeweiligen Plattenfirma ) in drei verschiedenen Preiskategorien angeboten werden. Man kann dann Titel für 69 Cent, 99 Cent und 1,29 € beziehen. Laut Steve Jobs soll aber die Mehrheit der Songs im unteren Preissegment von 0.69 € angesiedelt sein. Endlich wird Musik also mal wieder billiger und zudem frei nutzbar (das schliesst natürlich illegale Aktivitäten aus) ! Schöner Schachzug! Außerdem können Apple-User sich die Songs nun über ein 3G-Netzwerk direkt auf ihr iPhone 3G herunterladen. Auch schön!

via Musikmarkt-Newsletter

1 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de

Kommentar verfassen