Amy Winehouse veröffentlicht ihre Version des neuen James Bond-Songs

Scroll this

Wir berichteten vor kurzem vom geplanten Duett zwischen Alica Keys und Jack White von den White Stripes für den Titelsong zum neuen James Bond-Film „Ein Quantum Trost“. Nun hat sich auch Skandalnudel Amy Winehouse mit einem Songbeitrag zum 22. Bond-Streifen wieder ins Gespräch gebracht.

Winehouse will den bisher unbenannten Titel, an dem sie zusammen mit Erfolgsproduzent Mark Ronson arbeitet, zeitgleich mit der offiziellen Version von Alica Keys und Jack White veröffentlichen. Darin sieht die Sängerin wohl die letzte Chance tatsächlich noch einmal am Rennen um das begehrte Bond-Song-Ticket teilzunehmen. Und Amy verspricht schon jetzt einen Superhit der die Konkurrenz, die immerhin aus weltweit erfolgreichen Künstlern besteht, in den Schatten stellt.

Mark Ronson, der unter anderem auch mit Christina Aguilera und Robbie Williams zusammenarbeitet, wirkte schon am weltweiten Erfiolgsalbum „Back To Black“ und Amys Hitsingle „Rehab“ mit. Die Zusammenspiel der beiden hat sich also bewährt.

Man hätte der britischen Diva, die immer wieder von Problemen und Skandalen umgeben ist, solche Versprechungen nicht zugetraut. Angesichts der jüngsten Meldungen um den Gesundheitszustand hatten viele die Winehouse für ein solches Projekt längst abgeschrieben.
Es bleibt allerdings abzuwarten, ob der begehrte Platz in der Reihe der James Bond-Soundtracks nicht doch schon vertraglich in trockenen Tüchern verweilt. Ein Risiko werden die Film-Produzenten wohl kaum eingehen in ihrer Wahl.

Wenn es um`s Risiko geht behält Amy Winehouse den Nachteil auf ihrer Seite. Nun müßen den Worten Taten folgen. Töne vielmehr. Wenn`s dann hinterher nicht zum neuen 007-Song reicht dann vielleicht doch wenigstens für den versprochenen Superhit. Wir hätten nichts dagegen!

Musikvideo: „Mark Ronson feat Amy Winehouse – Valerie“

2 Kommentar

Kommentar verfassen