Adam Lambert – Die neue Single „Whataya Want From Me“

Scroll this

Am derzeit aktuellen Beispiel von DSDS kann man erkennen, wie es um Casting-Shows in Deutschland bestellt ist. Entweder folgt ein Skandal auf den anderen und die Musik rückt in den Hintergrund. Oder aber es gewinnt ein echter, richtiger Musiker, wie damals im Falle Thomas Godoj und er wird von den Radiostationen geschmäht. Mit Talentsuche und Förderung hat das wenig bis gar nichts zu tun.

Ganz anders sieht es mehrere tausend Kilometer weiter westlich aus. In den USA genießen die Stars der Casting-Shows einen guten Ruf. Schon viele haben diese Shows, vor allem "American Idol" (das Pendant zu DSDS) als Sprungbrett für eine großartige internationale Karriere genutzt. In Deutschland vollkommen undenkbar. Sogar die Zweitplatzierten von "American Idol" kommen weitaus besser weg als so manch deutscher Gewinner.
Gut zu sehen am aktuellen Beispiel Adam Lambert. Der androgyne US-Amerikaner unterlag im Finale seinem Konkurrenten Kris Allen und trotzdem ist der Schönling in aller Munde.


Lambert ist ausgebildeter Musical-Sänger und galt von Anbeginn der Staffel als großer Favorit. So war es also auch eine große Überraschung, dass er im Finale nicht als Sieger von der Bühne ging. Seiner Karriere aber hat es nicht geschadet, im Gegenteil. Erst kürzlich wurde Lambert in eine Liste der schönsten Menschen 2010 gewählt und für sein Debütalbum "For Your Entertainment" konnte er sich die besten Songwriter der Welt aussuchen. So schrieb z.B. Songwriter-Ikone Linda Perry (ehemals Sängerin der 4 Non Blondes) Songs für Lambert, aber auch Justin Hawkins, Matthew Bellamy von Muse und Ryan Tedder.
Die aktuelle Hitsingle "Whataya Want From Me", übrigens die erste Auskopplung aus seinem ersten Album, stammt aus der Feder von Max Martin und Pink.
Eine coole Poprocknummer, die auch gut zu Pink gepasst hätte.

Die neue Single "Whataya Want From Me" steht in Deutschland seit dem 30. April in den Läden. Das komplette Album "For Your Entertainment" soll ab dem 14. Mai zu haben sein.
Übrigens, wenn man genau hinschaut, dann könnte man meinen Lambert sei der große Bruder von Tokio Hotel Bill, oder?

Adam Lambert – Whataya Want From Me

Songtext / Lyrics – Adam Lambert "Whataya Want From Me"

Hey, slow it down whataya want from me
Whataya want from me
Yeah I’m afraid whataya want from me
Whataya want from me

There might have been a time
When I would give myself away
Oooh once upon a time I didn’t give a damn
But now, here we are so whataya want from me
Whataya want from me

Just don’t give up I’m workin it out
Please don’t give in, I will let you down
It messed me up, need a second to breathe
Just keep coming around
Hey, whataya want from me
Whataya want from me
Whataya want from me

Yeah, it’s plain to see (plain to see)
that baby you’re beautiful
And there’s nothing wrong with you
(nothing wrong with you)
It’s me, I’m a freak (yeah)
but thanks for lovin‘ me
Cause you’re doing it perfectly
(it perfectly)

There might have been a time
When I would let you slip away
I wouldn’t even try
But I think you could save my life

Just don’t give up I’m workin‘ it out
Please don’t give in, I won’t let you down
It messed me up, need a second to breathe
Just keep comin around
Hey, whataya want from me (Whataya want from me)
Whataya want from me (Whataya want from me)

Just don’t give up on me
(uuuuuuh) I won’t let you down
No, I won’t let you down

(So hey) just don’t give up
I’m workin it out
Please don’t give in,
I won’t let you down
It messed me up (It messed me up)
Need a second to breathe
Just keep coming around
Hey, whataya want from me

Just don’t give up I’m workin‘ it out
Please don’t give in, i won’t let you down
It messed me up, need a second to breathe
Just keep coming around
Hey, whataya want from me (whataya want from me)
whataya want from me (whataya want from me)
whataya want from me

1 Kommentar

Kommentar verfassen