Absage: Kein Comeback von Destiny’s Child

Scroll this

Bis zuletzt haben Fans weltweit noch gehofft, dass Beyoncé Knowles, Kelly Rowland und Michelle Williams sich wieder zusammenraufen und als Trio "Destiny’s Child" wieder die Bühne entern. Dieser Hoffnung wurde aber nun eine Absage erteilt, wie schon in den letzten 5 Jahren, werden die drei hübschen Sängerinnen weiterhin eigene Wege beschreiten und nicht gemeinsam auf die Bühne zurückkehren.

Vor allem für Beyoncé Knowles und auch die Kollegin Rowland, ist ein Comeback derzeit auch völlig überflüssig, beide sind in ihrer Solokarriere mehr als erfolgreich. Allerdings kochte das Gerücht vom Comeback und einer Reunion in den letzten Wochen immer wieder im Internet hoch. Daher sah sich nun auch Matthew Knowles, Vater und Manager von Beyoncé, gezwungen, in offizielles Statement zu diesem Thema zu veröffentlichen.
"Destiny’s Child hatten einen nie da gewesenen Einfluss auf die zeitgenössische Musik, wurden zu einer der meistverkauften Bands aller Zeiten", so Knowles, "Beyoncé, Kelly Rowland und Michelle Williams sind weitergezogen und haben erfolgreiche Solokarrieren gestartet. Die Drei bleiben sich gegenseitig verbunden, werden aber nicht wieder als Band auftreten."

Fans hatten sich bis zuletzt noch an einen unerfüllten Vertrag mit der Plattenfirma geklammert. Vor ihrer Trennung hatten "Destiny’s Child" diesen "Deal" unterzeichnet und eigentlich sind sie ihrer Plattenfirma noch ein weiteres Album schuldig, damit der Vertrag erfüllt ist.
Genau deshalb hatte man gemunkelt, dass das Trio im Jahre 2010 noch einmal gemeinsam antritt, ein erfolgreiches Comeback startet und das Album veröffentlicht. Erstmals aufgetaucht war das Gerücht im August 2009. Fast ein Jahr später nun dann die endgültige Absage. Schade eigentlich….

Kommentar verfassen